Ein immer wiederkehrendes Thema sind die Wahl des Abonnements, sein Preis, die möglichen Subventionen und die Sonderstellung des LFA. Im Folgenden versuchen wir so gut und umfassend wie möglich über dieses komplexe Thema zu informieren, alleinige Instanz bleibt allerdings das STIF und die dort zu findenden Regeln/Tarife.

Jeder Schüler, der die Buslinien zu/von der Schule nutzen möchte, muss im Besitz eines gültigen Fahrausweises sein.

Type der Fahrausweise

Gültige Fahrausweise sind in den Bussen:

  • das Ticket-t+,
  • der Pass Navigo.

Regelmässige Busbenutzer können zwischen zwei verschiedenen Abonnements wählen :

In beiden Fällen muss das Antragsformular mit dem Stempel des LFA versehen sein und die Vie Scolaire oder das Sekretariat der Schulleitung füllen einen Teil aus.

Das ausgefüllte Antragsformular für „carte scolaire lignes regulieres“ ist an den jeweiligen Betreiber der Buslinie zu senden.

Grundschule – College – Lycée

Im französischen System unterliegt die Organisation der Grundschule (école primaire) der Aufsicht der Kommune, das gilt auch für den Schultransport. Von daher findet sich in keinem Dokument des STIF oder der Départements eine Referenz zu den Grundschülern. Am LFA in Buc ist die Grundschule dem College zugeordnet und für jeden administrativen Akt ist es daher nötig die Ausnahmeregelung, die für unsere Grundschule gilt, beizufügen (erhältlich im Sekretariat der Schulleitung).

Die Bedingungen für eine Subvention hängen ausschließlich vom Wohnort des Schülers ab, es sind die Départements, die den Schultransport für „ihre“ Schüler subventionieren! Hier der link zur Berechnung des Tarifs, Achtung Grundschüler geben sich bitte als „college“ aus (siehe oben). Zusätzliche Information zu den Fahrscheinen und Tarifen gibt es auch auf den Seiten des STIF.

Gültiger Fahrschein

Jeder Benutzer muss im Besitz eines registrierten/gestempelten Fahrausweises sein, es muss sowohl bei der Hinfahrt, als auch bei der Rückfahrt im Bus registriert werden. In Abwesenheit eines gültigen Fahrscheins gelten die üblichen Regeln für das Schwarzfahren, Strafgeld. Außerdem werden alle Benutzer der Linie  benachteiligt, da das STIF ausschließlich über registrierte Fahrscheine die Benutzung der Linie misst und so auch über Ausbau oder Einstellung entscheidet.

Versicherungsschutz

Der Besitz eines gültigen Fahrausweises ist die Grundvoraussetzung, um im Falle eines Unfalls von der Versicherung des Transportunternehmens entschädigt werden zu können.